Blumen..traum b {color:#FFD39B;} i {color:#CDAA7D;} u {color:#FFD39B;}
ich habe nun 7 Arbeitstage hinter mir. Es fällt mir immernoch schwer, mit dem Thema umzugehen. Immerwieder kreuzen Totenscheine und "unser Bestattungsunternehmen" meinen Weg und ich habe oft ein seltsames Gefühl wenn ich höre, dass wieder jemand im Sterben liegt.
Aber die Arbeit macht mir sehr viel Spaß, ich habe das erste Mal das Gefühl, etwas sinnvolles zu tun, auch wenn ich nur Hilfsarbeiten erledige.
Was mich jedoch sehr getroffen hat war, als mir die Akte einer mir bekannten Person in die Hände gefallen ist. Ich habe mit dieser Person schon lange nichts mehr "zu tun", kenne sie auch nicht gut aber mir ist dadurch klar geworden, dass es eben nicht immer nur "die anderen" trifft sondern es jeden treffen kann.
Ich habe das Gefühl, dass ich aus diesem Jahr sehr viel mitnehmen kann, eben unter anderem auch die Erkenntnis, wie schön es ist, zu leben.
12.9.06 17:03
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Samirah (13.9.06 09:21)
Nein, es trifft nicht immer nur "die anderen". Du weißt, ich könnte ein Lied davon singen - ein Trauerlied...
Aber ich merke, dass du in diesem Jahr vielleicht ähnliche Erfahrungen sammeln wirst wie ich in meinem FSJ damals...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Startseite
about
life
dreams
work

Gästebuch
Kontakt
Design
Gratis bloggen bei
myblog.de